MGV Uedem auf kleiner Fahrt

 

 

 

Insgesamt 22 Sänger des MGV „Liedertafel“ Uedem und MGV Sevelen nahmen trotz mäßiger Wetterbedingungen an der dies­jährigen Fahrradtour teil

Der morgendliche Blick zum Himmel lud nicht unbedingt zu einer Spritztour ein. Trotzdem gab es erst einmal ein lautes Hallo, als sich die Sänger der beiden Männergesangvereine aus Uedem und Sevelen auf dem Marktplatz in Uedem trafen.

Eigentlich war der Start von den Organisatoren Franz Speemanns, Heinz Winkels und Harry Daamen für Samstag morgen um 10:00 Uhr geplant. Aber es war wie in den Jahren zuvor: Es ging natürlich wieder einmal nicht pünktlich los, denn schon die herzliche Begrüßung der Sänger untereinander verzögerte den Start.

Die Strecke führte dieses Mal bei wolkenverhangenem Himmel zunächst aus Uedem heraus in Richtung Rastplatz Boxteler Bahn, wo ein erster „technischer Halt“ eingelegt wurde. Nach einer kurzen Pause ging es weiter über Schloss Kalbeck und entlang der Bundesstraße 67 zum ersten Etappenziel in der Gaststätte „Zum Sandwirt“. Nach einer obligatorischen Stärkung der durstenden Radfahrer ging es dann über den Nierswander­weg am Kloster Gräfenthal vorbei in Richtung Kessel. „Ophey´s Spargelhof“ an der Niers wurde genutzt, um den aufkommenden Hunger in seine Schranken zu weisen. Weiter ging es in Richtung Nierswalde, wo im „Nierswalder Landhaus“ Kaffee und Kuchen eingenom­men werden konnten. Spontan wurde die Gelegenheit genutzt, einem dort gerade getrauten Brautpaar ein Ständchen zu bringen. Der Rückweg führte bei blauem Himmel über Pfalzdorf und Louisendorf zurück nach Uedem zum „Bürgerhaus Uedem“, wo ein sich anschließender Grillabend mit gemütlichem Beisammensein einen runden Abschluss für diesen Tag bildete.

 

Diese Fahrradtour wird aber nicht der letzte Höhepunkt für den MGV Uedem im Jahr 2017 bleiben. Durchgeplant und durchorganisiert hat der MGV das schon traditionelle Marktfrühstück am 03. September, das wie im letzten Jahr im Rahmen des Uedemer Brunnenfestes stattfinden wird. Dort kann ab 09:00 Uhr zu einem Preis von 10 Euro ein opulentes Frühstück nach dem Motto „All you can eat“ eingenommen werden. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass diese Maßnahme nicht nur von den Uedemer Bürgern gerne angenommen wird.